Tessa Verder

Intermedia

 

23. August bis 4. Oktober 2020

im Schloss Detmold

 

Zwischenveranstaltung

13. September 2020 um 11.30 Uhr

Tessa Verder steht zum Gespräch zur Verfügung

 

 

Tessa Verder, geb. 1967 in Vleuten, Niederlande, lebt und arbeitet seit 2006 in Berlin. Studium an der Akademie für Fotografie, Haarlem, und an der Rietveld Akademie, Amsterdam. Seit 1995 Ausstellungen in Museen und Galerien in den Niederlanden, Deutschland und Belgien.Tessa Verders Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Ein erkennbares Verlangen nach Balance in unserer technologischen und kommunikativ hoch entwickelten Zeit spiegelt sich in den Arbeiten von Tessa Verder. Die Suche danach zeigt sich in Landschaften, die entstanden sind durch das Kombinieren von Ausschnitten aus Werken Alter Meister mit Fotografien, die Tessa Verder auf ihrer Reise zu einsamen Orten macht. Beide Elemente fügt sie auf eine Art und Weise zusammen, dass ein ganz neues ursprüngliches Bild entsteht. Diese möglichen Landschaften drücken sich in der umfassenden Stille und der gleichzeitigen Vertrautheit und Fremdheit aus. Die sehr bewusst komponierten Bilder versinnlichen die Verbundenheit, Größe und Urkraft der Natur. Tessa Verder stellt damit nicht nur eine direkte kunsthistorische und bildnerische Verbindung mit der Deutschen Romantik her. Die Sehnsucht des Menschen nach der Verbundenheit der Zeiten über die Jahrhunderte hinweg wird in Tessa Verders Landschaftsfotografien spürbar.

 

Eröffnung am 23. August um 11.30 Uhr und um 15.00 Uhr

Einführung: Elfi Zimmerling

 

Weitere Infos

www.tessaverder.com


Ein kleiner Einblick in die Ausstellungseröffnung